Suzuki Ignis Hybrid

22.01.2021

Serienmäßig ist der Ignis jetzt mit dem verbesserten Mild Hybrid System von Suzuki erhältlich, dadurch wird er um 11 Porzent sparsamer als sein Vorgänger. Der neue 4-Speichen-Kühlergrill, die Zierleisten und den Stoßfängern und die verbreiterten Radhäuser machen ihn zu einem noch größeren Blickfang. ei nur 3,7 Meter Länge und doch 2,44 Meter Radstand werden richtig gute Platzverhältnisse geboten, wo bei edarf auch fünf Erwachsene Platz finden.

 

Interieur

Überzeugendes Fahrzeugkonzept: Im funktionalen Innenraum setzt sich das frische Design fort. Passagiere erhalten, für einen Kleinwagen, sehr viel Kopf- und Beinfreiheit. Die instrumente sind einfach und intuitiv bedienbar. Durch die erhöhrte Sitzposition und große Bodenfreiheit von 180 Millimeter wird eine perfekte Rundumsicht und der Ein- und Ausstieg begünstigt bzw. erleichtert. Der Kofferraum lässt sich, dank verschiebbarer Rückbank und umklappbaren Rücksitzlehnen, von 204 Litern auf, Sage und Schreibe, 1.100 Liter erweitern.

 

Version flash

Der neue Ignis punktet auch in Sachen Sicherheit und einer soliden Grundausstattung beim Basismodell "clear". Die Version "flash" ist zusätzlich mit modernen Assistenzsystemen und der dual-Kamera Bremsunterstützung, Müdigkeitserkennung, Spurhaltewarnsystem und Berganfahrhilfe ausgestattet.

Doch damit nicht Schluss. Zum "flash" gehören auch das Allgrip-Allradsystem, 16-Zoll-Alus, Touchscreen-Multimediasystem mit DAB & Smartphone Anbindung inklusive Navigation, Rückfahrkamera, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Klimaautomatik, Sitzheiuung vorne, elektrische Fensterheber vorne und hinten, getönte Scheiben, Keyless Start, Voll-LED, eine Start-Stopp-Automatik und einiges mehr.

Der Suzuki Ignis Hybrid — Suzuki Automobile

Fahreigenschaften

Angetrieben wird der Hybrid von einem 1,2 Liter- Vierzylinder-DUALJET-Benzinmotor mit 5-Gang-Schaltung, der 83 PS leistet und 107 Newtonmeter produziert. Klingt nach nicht viel Leistung, aber dank dem geringen Eigengewicht von gut 900 kg und dem serienmäßig integrierten 12V-Mild-Hybrid-System, das beim Anfahren und Beschleunigen für zusätzliches Drehmoment sorgt, sind Sie mit dem Klein-SUV sehr flott unterwegs. Die 100 km/h Marke ist in 12,8 Sekunden geschafft, die Spitze ist bei knapp 170 km/h erreicht.

Mit der bewährten Suzuki Allgrip-Technologie mit permanenten Allradantrieb sind Sie auch auf verschneiten Fahrbahnen immer sicher und bestens unterwegs. Sehr überzeugend ist das agile Handling, die gute Rückmeldung des Lenkrads sowie die fein doeiserte Bremsverzögerung. Der Kleine brilliert auch beim Testverbrauch mit unter 6 Litern auf 100 Kilometer, trotz rasanter Fahrweise.

 

Das Fazit

Für einen ultrakompakten Kleinwagen sind der Fahrkomfort und die Platzverhältnisse auf sehr hohem Niveau. Der Suzuki Ignis Mini-SUV mit Hybrid-Technologie und Allradantrieb bietet eine perfekte Kombination aus coolem Design, urbaner Funktionalität und einem top Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

(Quelle: Dornbirner Anzeiger)