Das Dilemma mit den Ganzjahresreifen!

17.03.2017

Am 16. April heißt es wieder „Runter mit den Winterreifen und rauf mit dem Sommergummi!“, denn dann endet die Winterreifenpflicht in Österreich. Aber halt: Mit praktischen Ganzjahresreifen erspart man sich doch den lästigen Reifenwechsel oder? Stimmt. Trotzdem ergibt die Frage ein kleines Dilemma:

Denn leider sind Ganzjahresreifen meist keine ideale Lösung: die Reifen für das ganze Jahr haben nämlich ihre Schwachstellen:

#1 Eigentlich sind Ganzjahresreifen überarbeitete Winterreifen.

Deren Profilform und Gummimischung Richtung Sommertauglichkeit entwickelt wurde. Das heißt: Einige Modelle können hinsichtlich der Fahrsicherheit im Winter mit hochwertigen Winterreifen durchaus mithalten. 

#2 Viele Ganzjahresreifen verhalten sich schwach bei sommerlicher Witterung.

Die Probleme mit den Ganzjahresreifen ergeben sich also meist nicht im Winter, sondern eher im Sommer. Reifentest bestätigen hier oftmals die Vermutung: Sie fahren sich im Sommer genauso schlecht wie Winterreifen.

 

FAZIT

Überspitzt ausgedrückt, könnte man genauso gut mit Winterreifen weiterfahren, denn das ist auch erlaubt, obwohl es nicht ideal ist. Erkundigen Sie sich am besten beim Profi, denn nur wenige Ganzjahresreifen sind tatsächlich empfehlenswert. Und für alle die keine Kompromisse mögen, gilt: Montieren Sie am 16. April einfach geeignete Sommerreifen – gute Fahrt wünscht Ihnen ländleauto.at.